Spezialmischungen

Zum Inhalt

Zur Navigation

Spezialmischungen VON HESA SAATEN AUS HIMBERG



ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR

HR 157 - Böschungsmischung zur Futternutzung

Arten- und ertragreiche Dauerwiese zur Futternutzung, guter Grünmasseertrag

Aussaat ja nach Nutzung: 

              35−40 kg/ha landwirtschaftlicher Nutzung

                  350 kg/ha Gala Bau

Pflegeansprüche: gering

Schnitt: 3 Schnitte/Jahr, mind. 10 cm Schnitthöhe

Standort: für alle Lagen und Standorte, bis 1500 m Höhe

Mischungsanteile:

  • Dt. Weidelgras
  • Ital. Raygras
  • Ausläuferrotschwingel
  • Wiesenrispe
  • Knaulgras
  • Timothé
  • Wiesenschwingel
  • Weißklee
  • Hornklee
  • Luzerne
  • Esparsette
HR 257 - Böschungs- Begrünungsmischung Spezial

Kleearten, Obergräser mit guter Durchwurzelung, nicht zur Futternutzung

Aussaat je nach Nutzung:  

        30-40 kg/ha landwirtschalftliche Nutzung

           200 kg/ha Gala Bau  

Pflegeansprüche: gering

Schnitt: 2−3 Schnitte

Anwendung: Rekultivierungsflächen, Straßenbegleitgrün, Böschungen

Standort: alle bis 1500 m Seehöhe

Mischungsanteile:

  • Dt. Weidelgras
  • Ital. Raygras
  • Ausläuferrotschwingel
  • Wiesenschweidel
  • Knaulgras
  • Timothe
  • Luzerne
  • Esparsette
  • Weißklee
702120 Höhenlagenbegrünung bis 2200 m "Universal"

Sehr artenreiche Mischung, eine dem gesetzlichen Mischungsrahmen ähnliche Dauerweide, die für hohe Lagen und Almwiesen geeignet ist.

Aussaat: ca. 50−90 kg/ha (wegen meist extremer Bedingungen), evtl. Hafer als rasch deckendes Ammengras

Anwendung: Befestigung und Begrünung von Schipisten und Hanglagen im forstlichen Bereich

Mischungsanteile:

  • Ausläuferrotschwingel
  • Rotschwingel (kurze Ausläufer)
  • Timothé
  • Wiesenrispe
  • Gemeine Rispe
  • Rotes Straußgras
  • Weißes Straußgras
  • Wiesenkammgras
  • Weißklee
  • Hornklee
  • Schwedenklee
  • Wundklee
  • Schafgarbe
HR 255 - Kräuterwiese zur Futternutzung KWLu (Rezept Luftensteiner)

Aussaat: 32 kg/ha

Schnitt: 3 Schnitte

Anwendung: Grünfutter, Heu

Standort: bis 800 m Seehöhe

Mischungsanteile:

  •   Dt. Weidelgras
  •   Glatthafer
  •   Rotschwingel
  •   Wiesenschwingel
  •   Knaulgras
  •   Timothé
  •   Wiesenrispe
  •   Wiesenkümmel
  •   Wegwarte
  •   Fenchel
  •   Petersilie
  •   Kleiner Wiesenknopf
  •   Pastinak
  •   Goldhafer
  •   Rotklee
  •   Weißklee
  •   Hornklee
  •   Luzerne
  •   Esparsette
HR 256 - Schafweide-/Geflügelauslaufmischung

Reich an Untergräsern, Tiefwurzlern, gute Narbenfestigkeit

Aussaat: 30 kg/ha

Standort: alle, Staunässe vermeiden

Mischungsanteile:

  • Dt. Weidelgras
  • Rotschwingel
  • Schafschwingel
  • Timothé
  • Wiesenrispe
  • Schafgarbe
  • Rotes Straußgras
  • Rohrschwingel
  • Weißklee
  • Hornklee
HR 151 - Dauerbrache für alle Lagen

Klee-/Gräsermischung, rasche Begrünung, gute Ausdauer

Aussaat: 20 kg/ha

Anwendung: auch für Festwiesen geeignet

Standort: alle

Mischungsanteile:

  • Dt. Weidelgras
  • Rotschwingel
  • Rotklee
  • Weißklee
  • Schwedenklee
  • Gelbklee
HR 154 - Biodiversitätsmischung fein

Leguminosen ohne Gräser, insektenblütige Mischung mit 5 Komponenten

Aussaat: 12 kg/ha

Anwendung: fruchtfolgeneutrale, tiefwurzelnde Dauerbrache, geeignet als Blühfläche und -streifen

Standort: nicht auf schwere Böden

Mischungsanteile:

  • Rotklee
  • Weissklee
  • Schwedenklee
  • Luzerne
  • Inkarnatklee
803903 - Bienenfreund - WB 225 Wolffmischung

Mehrjährige Bienenweide, ohne Luzerne

Aussaat: 22 kg/ha

Anwendung: ausdauernde Blühflächen, nützlingsfördernd, Erhöhung der Biodiversität

Standort: arme, trockene bis bindige Böden

Mischungsanteile:

  • Alexandrinerklee
  • Inkarnatklee
  • Phazelie
  • Winterwicke
  • Bokharaklee
  • Esparsette
  • Gelbklee
  • Perserklee
  • Schwedenklee
  • Bienenweidenmischung (Phacelia, Buchweizen, Koriander, Ringelblume, Schwarzkümmel, Ölrettich, Futtermalve, Borretsch, Dill, Sonnenblumen)
  • Würzmischung (Kleiner Wiesenknopf, Kümmel, Spitzwegerich, Wegwarte, Schafgarbe, Wilde Möhre, Petersilie, Fenchel, Pastinak,      Hornschotenklee)
HR 158 - Biodiversitätsmischung Neu

mehrjährige Mischung nach derzeitgem Stand (13.4.2021) ÖPUL- tauglich ab 2023, Leguminosen ohne Gräser mit insektenblütigen Komponenten

Aussaat: 10-15 kg/ha

Nutzung: ökologische Vorrangflächen im Greening und in UBB- Maßnahmen geeignet

Blütezeit: 4-6 Wochen nach Aussaat

Anwendung: fruchtfolgeneutrale, tiefwurzelne Dauerbrache, geeignet als Blühfläche u. -streifen

Mischungsanteile: Phazielie, Ramtillkraut, Sonnenblumen, Öllein, Inkarnatklee, Luzerne, Schwedenklee, Weissklee, Rotklee, Malva Sylvestris, Ringelblume

HR 157 Böschungsmischung zur Futternutzung, HR 257 Böschungs- Begrünungsmischung Spezial, 702120 Höhenlagenbegrünung bis 2200 m "Universal", HR 258 Pferdeweide-Mischung, HR 259 Pferdeweidenmischung mit Kräutern, 701366 Kräutermischung für Dauerwiesen und -weiden PF 80, HR 255 Kräuterwiese zur Futternutzung KWLu (Rezept Luftensteiner), HR 256 Schafweide-Geflügelauslaufmischung, HR 147 Biodiversitätsmischung, 803900 Bienenfreund - WB 220 Wolffmischung, HR 151 Kleegrasbegrünung mehrjährig, 107704 Veitshöchheimer Bienenweide