Zum Inhalt

Zur Navigation

SAATGUTMISCHUNGEN FÜR Intensivmischungen bis 3 Hauptnutzungsjahre



HR 202 - Dauerwiese intensiv

Diese raygrasbetonte Mischung mit mittelfrühen und späten Sorten kann bei entsprechender Stickstoff- und Wasserversorgung außerordentliche Erträge hervorbringen.

Aussaat: 30 kg/ha

Schnitt: bis 5 Schnitte möglich

Anwendung: Grünfutter, Silage, Heu

Standort: mittlere und feuchte Lagen bis 800 m Höhe, kräftige Böden

Mischungsanteile:

  • 30% Dt. Weidelgras
  • 24% Wiesenrispe
  • 15% Wiesenschwingel
  • 10% Knaulgras
  • 5% Timothé
  • 6% Rotklee
  • 5% Weißklee
  • 5% Schwedenklee
HR 016 - Nachsaatmischung für intensive Bewirtschaftung "NI"

Aussaat: 20−30 kg/ha

Mischungsanteile:

  • 21% Dt. Weidelgras
  • 12% Wiesenschwingel
  • 17% Knaulgras
  • 9% Timothé
  • 25% Wiesenrispe
  • 8% Rotklee
  • 8% Weißklee
HR 018 - Nachsaatmischung für intensive Bewirtschaftung mit Knaulgras

Aussaat: 20−30 kg/ha

Mischungsanteile:

  • 44% Dt. Weidelgras
  • 7% Wiesenschwingel
  • 9% Knaulgras
  • 35% Wiesenrispe
  • 3% Rotklee
  • 2% Weißklee
HR 169 - Wechselwiese mild mittel, "WM"

Mittelintensive Bewirtschaftung

Aussaat: 30 kg/ha

Schnitt: bis 4 Schnitte in den ersten 3 Jahren, Überführung nach 3 Jahren in den Dauerwiesenbestand

Anwendung: Grünfutter, Silage, Heu

Standort: tiefgründig, nährstoffreich, bis 900 m Seehöhe

Mischungsanteile:

  • 10% Dt. Weidelgras
  • 8% Glatthafer
  • 5% Bastardweidelgras
  • 12% Rotschwingel
  • 15% Wiesenschwingel
  • 10% Knaulgras
  • 8% Timothé
  • 12% Wiesenrispe
  • 6% Rotklee
  • 8% Weißklee
  • 6% Hornklee
HR 269 - Wechselwiese rau, ohne Goldhafer "WROG"

Aussaat: 30 kg/ha

Schnitt: bis 4 Schnitte

Standort: für rauere Lagen

Mischungsanteile:

  • 11% Knaulgras
  • 19% Timothé
  • 13% Wiesenrispe
  • 5% Rotklee
  • 5% Weißklee
  • 10% Dt. Weidelgras
  • 15% Rotschwingel
  • 22% Wiesenschwingel
HR 360 - Kurzrasenweide KRW (Rezept DDr.Schaffer)

Im Rahmen eines systematischen Weidemanagements eine sehr wertvolle Futterquelle. Die Bestandshöhe sollte 7−8 cm nicht überschreiten. Aufgrund des hohen Wiesenrispenanteils der Mischung wird eine hohe Trittfestigkeit erreicht. Die Sortenwahl schafft rasches Nachwuchsvermögen.http://www.roman-schaffer.com/

Aussaat: 30 kg/ha

Anwendung: Weide

Standort: mittlere Lagen bis 800 m Höhe

Mischungsanteile:

  • 75% Wiesenrispe in 2 Sorten
  • 17% dt. Weidelgras in 2 Sorten
  • 8% Weißklee in 2 Sorten
HR 338 - Feldfutter-Intensiv-Mischung mild, mittel "IM"

Für 1−2 Hauptnutzungsjahre

Aussaat: 30 kg/ha

Schnitt: 4−6 Schnitte

Anwendung: Silage, Grünfutter

Standort: alle Lagen

Mischungsanteile:

  • 9% Rotklee
  • 13% Wiesenschwingel
  • 20% Knaulgras
  • 9% Weißklee
  • 10% Bastardweidelgras
  • 6% Timothe
  • 22% Dt. Weidelgras
  • 11% Welsches Weidelgras
HR 339 - Feldfutter-Intensiv-Mischung rau "IR"

Für 1−2 Hauptnutzungsjahre

Aussaat: 30 kg/ha

Schnitt: 4−5 Schnitte

Anwendung: Silage, Grünfutter

Standort: für alle Lagen geeignet − besonders für raue Lagen bis ca. 900 m Höhe

Mischungsanteile:

  • 9% Rotklee
  • 20% Wiesenschwingel
  • 9% Weißklee
  • 18% Knaulgras
  • 22% Dt. Weidelgras
  • 22% Timothé
HR 164 - Kleegras-Mischung "KM"

Für 2 Hauptnutzungsjahre

Aussaat: 25 kg/ha

Schnitt: 4- bis 5-schnittig, bis 2-schnittig als Folgefrucht

Anwendung: Grünfutter, Silage

Standort: für milde und mittlere Lagen, auf guten, leistungsfähigen Böden bis ca. 700 m Höhe

Mischungsanteile:

  • 28% Rotklee
  • 6% Bastardweidelgras
  • 9% Timothe
  • 6% Weißklee
  • 11% Welsches Weidelgras
  • 14% Wiesenschwingel
  • 17% Dt. Weidelgras
  • 9% Knaulgras
HR 262 - Kleegras-Mischung "KR"

Für 2 Hauptnutzungsjahre

Aussaat: 25 kg/ha

Schnitt: bis 4-schnittig, evtl. 1-schnittig als Folgefrucht (Stoppelfrucht)

Anwendung: Grünfutter, Silage

Standort: für raue Lagen, auf leistungsfähigen Böden, geeignet bis 1200 m Höhe

Mischungsanteile:

  • 24% Rotklee
  • 10% Dt. Weidelgras
  • 20% Timothe
  • 4% Schwedenklee
  • 4% Bastardweidelgras
  • 22% Wiesenschwingel
  • 6% Weißklee
  • 10% Knaulgras
HR 263 - Rotkleegras-Mischung mild, mittel "RR"

Für 1 Hauptnutzungsjahr

Aussaat: 30 kg/ha

Schnitt: 3−5 Schnitte, 1- bis 2-schnittig als Folgefrucht

Anwendung: Grünfutter, Heu

Standort: für mittlere und rauhe Lagen

Mischungsanteile:

  • 40% Rotklee
  • 13% Knaulgras
  • 17% Dt. Weidelgras
  • 10% Timothé
  • 6% Ital. Raygras
  • 14% Wiesenschwingel
HR 165 - Rotkleegras-Mischung mild "RE"

Für 1 Hauptnutzungsjahr

Aussaat: 30 kg/ha

Schnitt: 3−5 Schnitte, noch 1- bis 2-schnittig als Folgefrucht (Stoppelsaat)

Anwendung: Grünfutter, Heu belüftet

Standort: für milde Lagen bis ca. 600 m Höhe

Mischungsanteile:

  • 43% Rotklee
  • 15% Bastardweidelgras
  • 17% Dt. Weidelgras
  • 10% Knaulgras
  • 15% Ital. Raygras
HR 261 - Luzernegras-Mischung "LG"

Für 2 und mehr Hauptnutzungsjahre

Aussaat: 30 kg/ha

Schnitt: bis 3-schnittig (rechtzeitige und doch hohe Schnitte erforderlich wegen "Stängelverholzung")

Anwendung: Grünfutter belüftet, Silage

Standort: für trockene und mittlere Lagen, für eher trockene Standorte, kalkige, durchlässige Böden, pH-Wert 6,5 mind.

Mischungsanteile:

  • 4% Dt. Weidelgras
  • 11% Wiesenschwingel
  • 4% Bastardweidelgras
  • 51% Luzerne
  • 12% Knaulgras
  • 18% Glatthafer
HR 159 - Luzerne-Rotkleegras-Mischung "LR" (Schrittmachergemenge)

Für 2 bis 3 Hauptnutzungsjahre

Aussaat: 30 kg/ha

Schnitt: bis 4-schnittig (hier besonders die Mindestschnitthöhe beachten)

Anwendung: Grünfutter, Heu belüftet

Standort: etwas trockenere Standorte, durchlässige, leichte Böden mit neutralem pH-Wert, wärmere Lagen

Mischungsanteile:

  • 12% Rotklee
  • 11% Knaulgras
  • 4% Weißklee
  • 8% Timothe
  • 8% Glatthafer
  • 9% Dt. Weidelgras
  • 13% Wiesenschwingel
  • 35% Luzerne
HR 155 - Landsberger Gemenge/Überjährige Zwischenfruchtmischung

Enormer Futterertag auf guten Böden, meist als Folgefrucht mit einer Herbstnutzung und einem Schnitt im folgenden Frühjahr, als überjährige Gründecke kann die Aussaatmenge um 50 % reduziert werden

Aussaat: 70 kg/ha

Anwendung: Grünfutter, Silage, überjährige Begrünung

Mischungsanteile:

  • 35% Winterwicke
  • 30% Inkarnatklee
  • 35% Ital. Raygras
HR 337 - Einsömmrige Kleegras-Mischung "EZ"

Als Zwischen- und Hauptfrucht

Aussaat: 25 kg/ha

Schnitt: auf wärmeren, durchlässigen Boden und guter Wasser -bzw. Nährstoffversorgung bis 4-schnittig, bis 2-schnittig als Folgefrucht (Stoppelfrucht)

Anwendung: Grünfutter, Silage

Standort: für alle Lagen

Mischungsanteile:

  • 38% Alexandrinerklee
  • 12% Perserklee
  • 50% Westerwoldisches Weidelgras

HR 202 Dauerwiese intensiv, HR 016 Nachsaatmischung für intensive Bewirtschaftung, "NI", HR 018 Nachsaatmischung für intensive Bewirtschaftung mit Knaulgras, HR 169 Wechselwiese mild, mittel, "WM", HR 269 Wechselwiese rau, ohne Goldhafer, "WROG", HR 360 Kurzrasenweide KRW (Rezept DDr.Schaffer), HR 338 Feldfutter-Intensiv-Mischung mild, mittel "IM", HR 339 Feldfutter-Intensiv-Mischung rau "IR", HR 164 Kleegras-Mischung "KM", HR 262 Kleegras-Mischung "KR", HR 263 Rotkleegras-Mischung mild, mittel "RR", HR 165 Rotkleegras-Mischung mild "RE", HR 261 Luzernegras-Mischung "LG", HR 159 Luzerne-Rotkleegras-Mischung "LR" (Schrittmachergemenge), HR 155 Landsberger Gemenge / Überjährige Zwischenfruchtmischung, HR 337 Einsömmrige Kleegras-Mischung "EZ"