Zum Inhalt

Zur Navigation

LANDSCHAFTSBAU − Begrünungen VON HESA SAATEN AUS HIMBERG



HR 170 - Extensivmischung, Landschaftsrasen Standard mit Horn- und Weißklee

extensive Nutzung und Pflege, trockenheitsverträglich

Aussaat: 6−20 g/m² (je nach Standort)

Pflegeansprüche: gering

Schnitt: 3 Schnitte/Jahr, Schnitthöhe mind. 5  cm

Anwendung: Straßenbegleitgrün, Böschungen, Parkplatzgittersteine, ist auch zur Begrünung im Weinberg sowie als Schonfläche für Gelege und Jungtiere bestens geeignet

Standort: alle, ausgenommen vernässte Standorte

Mischungsanteile:

  • 15% Schafschwingel
  • 10% Horstrotschwingel
  • 36% Engl. Raygras
  • 3% Hornklee
  • 4% Weißklee
  • 32% Ausläuferrotschwingel
HR 270 - Landschaftsrasen Standard

entspricht HR 170 ohne Horn- und Gelbklee

Aussaat: 6 -20 g/m² je nach Standort

Pflegeansprüche:  gering

Schnitt: 3 Schnitte/Jahr, Schnitthöhe mind. 5 cm

Anwendung: Straßenbegleitgrün, Böschungen, Parkplatzgittersteine

Standort: alle, ausgenommen vernässte Standorte, alle Lagen

Mischungsanteile:

  • 8% Schafschwingel
  • 17% Horstrotschwingel
  • 30% Ausläuferrotschwingel
  • 5% Rotschwingel, kurze Ausläufer
  • 40 % Engl. Raygras in 2 Sorten
702130 - Landschaftsrasen Standard mit Kräutern wie RSM 7.1.2

Aussaat: 20 g/m²

Pflegeansprüche: gering

Schnitt: 0−3 Schnitte/Jahr, Schnitthöhe 5−10 cm

Anwendung: Straßenbegleitgrün, Rekultivierungsflächen, extensiv gepflegte Flächen im öffentlichen und privaten Bereich

Standort: alle, außer extrem trockene, alkalische, nasse und schattige Standorte

Mischungsanteile:

  • 5% engl. Raygras
  • 15% Ausläuferrotschwingel
  • 30% Horstrotschwingel
  • 15% Rotschwingel, kurze Ausläufer
  • 23,3% Schafschwingel
  • 5% Wiesenrispe
  • 5% Rotes Straußgras
  • 0,2% Schafgarbe
  • 0,2% Wiesenflockenblume
  • 0,1% Wilde Karotte
  • 0,1% Weißes Labkraut
  • 0,1% Echtes Labkraut
  • 0,1% Löwenzahn
  • 0,3% Magerwiesenmargerite
  • 0,1% Kleine Bibernelle
  • 0,1% Spitzwegerich
  • 0,1% Kleiner Wiesenknopf
  • 0,2% Hornklee
  • 0,1% Gelbklee
702140 - Landschaftsrasen trocken mit Kräutern wie RSM 7.2.2

Aussaat: 20 g/m²

Pflegeansprüche: gering

Schnitt: 0−3 Schnitte/Jahr, Schnitthöhe 5−10 cm

Anwendung: Straßenbegleitgrün, Rekultivierungsflächen, extensiv gepflegte Flächen im öffentlichen und privaten Bereich

Standort: kontinentale Lagen und extreme Trockenlagen auf alkalischen Böden

Mischungsanteile:

  • 18% engl. Raygras
  • 15% Ausläuferrotschwingel
  • 15% Horstrotschwingel
  • 7% Rotschwingel, kurze Ausläufer
  • 41,9% Schafschwingel
  • 0,2% Schafgarbe
  • 0,1% Wiesenflockenblume
  • 0,1% Skabiosen-Flockenblume
  • 0,1% Wilde Karotte
  • 0,2% Karthäusernelke
  • 0,1% Weißes Labkraut
  • 0,1% Echtes Labkraut
  • 0,1% Löwenzahn
  • 0,2% Magerwiesenmargerite
  • 0,1% Kleine Bibernelle
  • 0,1% Spitzwegerich
  • 0,2% Wiesensalbei
  • 0,1% Kleiner Wiesenknopf
  • 0,2% Wundklee
  • 0,2% Hornklee
  • 0,2% Gelbklee
  • 0,8% Esparsette
702141 - Landschaftsrasen feucht wie RSM 7.3

Aussaat: 200 kg/ ha

Pflegeansprüche: gering

Schnitt: 0−3 Schnitte im Jahr, Schnitthöhe 5−10 cm

Anwendung: an Verkehrswegen und für extensiv benutzte und/oder gepflegte Flächen im öffentlichen und privaten Grün

Standort: staunässegefährdete Lagen

Mischungsanteile:

  • 20% Horstrotschwingel
  • 15% Ausläuferrotschwingel
  • 15% Kurzausläuferrotschwingel
  • 20% Schafschwingel
  • 10% Engl. Raygras
  • 10% Gemeine Rispe
  • 5% Rotes Straußgras
  • 5% Flechtstraußgras
HR 187 - Renovation-Profi Universalrasen

Regeneration auf allen Grünflächen: Hausgärten, öffentliches Grün, Begleitgrün, oder Natursportanlage, robuste Sorten, rasch keimend

Aussaat: 300 kg/ha

Schnitt: 7- bis 14-tägig, Schnitthöhe mind. 4  cm

Standort: auf allen Grünflächen

Mischungsanteile:

  • 75% Engl. Raygras in 3 Sorten
  • 15% Wiesenrispe
  • 10% Rotschwingel
HR 287 - Garten- und Spielrasen Extensiv

geringbelastete Hausgärten, Restfläche, Böschungen, Straßenbegleitgrün

Aussaat: 300 kg/ha

Schnitt: 12-tägig bis 3-wöchig, Schnitthöhe mind. 5 cm

Standort: alle Standorte

Mischungsanteile:

  • 65% Engl. Raygras
  • 30% Rotschwingel
  • 5% Wiesenrispe
HR 167 - Dauerwiesen-Mischung ohne Goldhafer für kalzinosegefährdete Betriebe, "OG"

mittelintensiv

Aussaat: 28 kg/ha

Schnitt: bis 3 Schnitte möglich

Anwendung: Grünfutter, Silage, Heu

Mischungsanteile:

  • 8% Dt. Weidelgras
  • 14% Rotschwingel
  • 18% Wiesenschwingel
  • 11% Knaulgras
  • 12% Timothé
  • 18% Wiesenrispe
  • 4% Rotes Straußgras
  • 5% Weißklee
  • 6% Hornklee
  • 4% Schwedenklee
HR 157 - Böschungsmischung zur Futternutzung

arten- und ertragreiche Dauerwiese zur Futternutzung, guter Grünmasseertrag

Aussaat: 35 - 50 kg/ha

Pflegeansprüche: gering

Schnitt: 3 Schnitte/Jahr, mind. 10 cm Schnitthöhe

Standort: für alle Lagen und Standorte bis 1500 m Höhe

Mischungsanteile:

  • 10 % Dt. Weidelgras
  • 10% Ital. Raygras
  • 25% Ausläuferrotschwingel
  • 10% Wiesenrispe
  • 5% Knaulgras
  • 15% Timothé
  • 5% Wiesenschwingel
  • 5% Weißklee
  • 5 % Hornklee
  • 5% Luzerne
  • 5% Esparsette
HR 257 - Böschungs- Begrünungsmischung Spezial

Kleearten, Obergräser mit guter Durchwurzelung, nicht zur Futternutzung

Aussaat: 38 kg/ha

Pflegeansprüche: gering

Schnitt: 2−3 Schnitte

Anwendung: Rekultivierungsflächen, Straßenbegleitgrün, Böschungen

Standort: alle bis 1500 m Seehöhe

Mischungsanteile:

  • 16% Engl. Raygras
  • 10% Ital. Raygras
  • 26% Ausläuferrotschwingel
  • 9% Wiesenschweidel
  • 10% Knaulgras
  • 10% Timothe
  • 6% Luzerne
  • 9% Esparsette
  • 4% Weißklee
HR 254 Strapazmischung mit Rohrschwingel

für Retentionsbecken im Straßen- und Wegebau besonders geeignet, duldet auch längere Trockenphasen

Aussaat: 350 kg/ha

Pflegeansprüche: gering

Schnitt: 1−3 Schnitte/Jahr, Schnitthöhe mind. 7 cm

Anwendung: sehr tritttolerant, daher für Sportflächen wie Reitplätze, Golf-Fairways, aber auch Flächen im öffentlichen Grün, die starker Belastung ausgesetzt werden, wie z.B. Festwiesen

Standort: alle Problemstandorte von nass bis trocken (wechselfeucht), lehmige, schwere Böden

Mischungsanteile:

  • 70% Rohrschwingel
  • 10% Wiesenrispe
  • 20% engl. Raygras
HR 253 - Pferdeheu-Mischung

Gräsermischung ohne Klee zur Herstellung von Heu für Pferde

Aussaat: 30−35 kg/ha

Mischungsanteile:

  • 40% Wiesenschwingel
  • 20% Engl. Raygras
  • 15% Timothe
  • 10% Rotschwingel
  • 5% Glatthafer
  • 5% Schafschwingel
  • 5% Rohrschwingel
HR 258 - Pferdeweide-Mischung

trittfeste Untergräser, ertragreiche Mittel- und Obergräser, ohne Klee, Typ Dauerweide

Aussaat: 32 kg/ha

Standort: mild bis mittel, bis 800 m Seehöhe

Mischungsanteile:

  • 20% Dt. Weidelgras
  • 20% Rotschwingel
  • 17% Wiesenschwingel
  • 12% Knaulgras
  • 8% Timothé
  • 23% Wiesenrispe
HR 259 - Pferdeweidenmischung mit Kräutern

ohne Klee, englische Art

Aussaat: 25 kg/ha

Standort: mild bis 80 0m Seehöhe

Mischungsanteile:

  • 18% Dt. Weidelgras
  • 20% Rotschwingel
  • 15% Wiesenschwingel
  • 12% Knaulgras
  • 8% Timothé
  • 24% Wiesenrispe
  • 3% PF 80 Kräutermischung
701366 Kräutermischung für Dauerwiesen und -weiden PF 80

Aussaat: 1,5 kg/ha

Standort: alle

Mischungsanteile:

  • 15% Schwarzkümmel
  • 10% Wiesenkerbel
  • 15% Wilde Möhre
  • 15% Petersilie
  • 10% Fenchel
  • 10% Wegwarte
  • 5% Schafgarbe
  • 20% Kleiner Wiesenknopf
HR 255 - Kräuterwiese zur Futternutzung KWLu (Rezept Luftensteiner)

Aussaat: 32 kg/ha

Schnitt: 3 Schnitte

Anwendung: Grünfutter, Heu

Standort: bis 800 m Seehöhe

Mischungsanteile:

  • 6% Dt. Weidelgras
  • 6% Glatthafer
  • 3% Rotschwingel
  • 6 % Wiesenschwingel
  • 11% Knaulgras
  • 8% Timothé
  • 6% Wiesenrispe
  • 3% Wiesenkümmel
  • 1% Wegwarte
  • 3% Fenchel
  • 1% Petersilie
  • 1% Kleiner Wiesenknopf
  • 1% Pastinak
  • 3% Goldhafer
  • 9% Rotklee
  • 6% Weißklee
  • 9% Hornklee
  • 11% Luzerne
  • 6% Esparsette
HR 256 Schafweide-Geflügelauslaufmischung

reich an Untergräsern, Tiefwurzlern, gute Narbenfestigkeit

Aussaat: 50 kg/ha

Standort: alle, Staunässe vermeiden

Mischungsanteile:

  • 20% Dt. Weidelgras
  • 10% Rotschwingel
  • 10% Schafschwingel
  • 8% Timothé
  • 12% Wiesenrispe
  • 1% Schafgarbe
  • 2% Rotes Straußgras
  • 27% Rohrschwingel
  • 7% Weißklee
  • 3% Hornklee
803900 - Bienenfreund - WB 220 Wolffmischung

mehrjährige Bienenweide

Aussaat: 22 kg/ha

Anwendung: ausdauernde Blühflächen, nützlingsfördernd, Erhöhung der Biodiversität

Standort: arme, trockene bis bindige Böden

Mischungsanteile:

  • 7,5% Alexandrinerklee
  • 7,5% Inkarnatklee
  • 2,5% Phacelia
  • 20% Winterwicke
  • 7,5% Bokharaklee
  • 15% Esparsette
  • 7,5% Luzerne
  • 5% Gelbklee
  • 5% Perserklee
  • 2,5% Schwedenklee
  • 10% Bienenweidenmischung (Phacelia, Buchweizen, Koriander, Ringelblume, Schwarzkümmel, Ölrettich, Futtermalve, Borretsch, Dill, Sonnenblumen)
  • 10% Würzmischung (Kleiner Wiesenknopf, Kümmel, Spitzwegerich, Wegwarte, Schafgarbe, Wilde Möhre, Petersilie, Fenchel, Pastinak, Hornschotenklee)
702426 Bienenreich Blühmischung 5 kg

Mehrjährige Bienenweide bestehend aus 32 verschiedenen Wildblumen und -kräutern, Kleearten und extensiven Gräsern. Nahrungsgrundlage für Bienen, Schmetterlinge, Hummeln u.v.m. sowie optische Bereicherung bei geringer Pflege.

Aussaat: 4,5 g/m²

Pflegeansprüche: gering

Schnitt: 1x je Jahr im Spätherbst

Anwendung: 2- bis 3-jährige Blühflächen auf Straßenbegleitgrün, Böschungen, extensive Flächen, öffentliches Grün

Standort: magere, nährstoffarme Standorte. Wenig geeignet sind Feuchtstandorte, absolute Trockenlagen und permanente Schattenlagen.

Mischungsanteile:

  • 65% Wildblumen und -kräuter (22 Arten)
  • 25% Klee (7 Arten)
  • 15% Gräser (3 Arten)
HR 151 - Kleegrasbegrünung mehrjährig

Klee/Gräsermischung, rasche Begrünung, gute Ausdauer

Aussaat: 20 kg/ha

Anwendung: auch für Festwiesen geeignet

Standort: alle

Mischungsanteile:

  • 50% Dt. Weidelgras
  • 36% Rotschwingel
  • 5 % Rotklee
  • 4% Weißklee
  • 3% Schwedenklee
  • 2% Gelbklee
HR 171 - Weinbergbegrünung extensiv mit Kräutern

Mehrjährig, bedingt trittverträglich, Kräuter können auch separat bestellt werden

Aussaat: 30 kg/ha

Pflegeansprüche: bis 2x mulchen

Standort: trockene Standorte

Mischungsanteile:

  • 5% Hornklee
  • 2% Esparsette
  • 1% Wilde Möhre
  • 2% Spitzwegerich
  • 7% Schafschwingel
  • 2% Gelbklee
  • 1% Schafgarbe
  • 1% Wegwarte
  • 10% Horstrotschwingel
  • 3% Kleiner Wiesenknopf
  • 30% Dt. Weidelgras
  • 33% Ausläuferrotschwingel
  • 1% Petersilie
  • 1% Kümmel
  • 1% Ringelblume
HR 043 Weinberg u. Obstgarten Dauer-Blühmischung

Mehrjährige reich zusammengesetzte Mischung mit extensiven Gräsern

Aussaat: 18 kg/ha

Pflegeansprüche: bis 2x mulchen

Anwendung: Leguminosen und Kräuter bieten Nützlingen Nahrung, gut fürs Bodenleben

Standort: in mittleren Lagen bis 700 m, auf durchlässigen bis bindigen Böden

Mischungsanteile:

  • 3% Weißklee
  • 5% Rotklee
  • 1% Wundklee
  • 4% Hornklee
  • 4% Pannonische Wicke
  • 3% Wegwarte
  • 3% Kornblume
  • 1% Schafgarbe
  • 3% Kümmel
  • 8% Phacelia
  • 3% Kl. Wiesenknopf
  • 6% Bokharaklee gelb
  • 6% Bokharaklee weiß
  • 18% Rotschwingel
  • 12% Dt. Weidelgras
  • 5% Schafschwingel
  • 3% Wehrlose Trespe
  • 6% Inkarnatklee
  • 3% Gelbklee
  • 3% Spitzwegerich
702120 Höhenlagenbegrünung bis 2200 m "Universal"

sehr artenreiche Mischung, eine dem gesetzlichen Mischungsrahmen ähnliche Dauerweide, die für hohe Lagen und Almwiesen geeignet ist.

Aussaat: 50−90 kg/ha (wegen meist extremer Bedingungen), evtl. Hafer als rasch deckendes Ammengras

Anwendung: Befestigung und Begrünung von Schipisten und Hanglagen im forstlichen Bereich

Mischungsanteile:

  • 23% Ausläuferrotschwingel
  • 5% Rotschwingel (kurze Ausläufer)
  • 20% Timothe
  • 5% Wiesenrispe
  • 10% Gemeine Rispe
  • 14% Rotes Straußgras
  • 2% Weißes Straußgras
  • 1% Wiesenkammgras
  • 9% Weißklee
  • 4% Hornklee
  • 5% Schwedenklee
  • 1 % Wundklee
  • 1% Schafgarbe
702410 HESA Blumenwiese mager universal

Vollentwicklung der Blumen und Kräuter frühestens im 2. Standjahr, da auch 2-jährige Arten und Stauden enthalten sind, einjährige Arten sollen durch Selbstaussaat erhalten bleiben, Blumen/Kräuter werden gesondert geliefert.

Aussaat: 25 g/m²

Pflegeansprüche: gering

Schnitt: 1−2 Schnitte/Jahr

Standort: alle Lagen und Standorte, auch trocken

Mischungsanteile:

85% Gräser & Klee bestehend aus:

  • Ausläuferrotschwingel
  • Horstrotschwingel
  • Schafschwingel
  • Engl. Raygras
  • Hornklee
  • Gelbklee

 

15% Blumen & Kräuter bestehend aus:

  • 4% Schafgarbe
  • 4% Gemeiner Odermenning
  • 2% Kornrade
  • 0,3% Kriechender Günsel
  • 2% Färberkamille
  • 0,5% Akelei
  • 0,5% Gänseblümchen
  • 6% Ringelblume
  • 0,1% Glockenblume
  • 10% Kornblume
  • 2% Skabiosen-Flockenblume
  • 2% Wiesen-Flockenblume
  • 6% Magerwiesenmargerite
  • 3% Sommermargerite
  • 3% Saat-Wucherblume
  • 1% Feldrittersporn
  • 4,4% Hundszunge
  • 0,4% Karthäusernelke
  • 2% Heide-Nelke
  • 1,4% Purpursonnenhut
  • 2% Kaliforn. Goldmohn
  • 1% Echtes Mädesüß
  • 2% Wiesen-Labkraut
  • 2% Echtes Labkraut
  • 1% Echte Nelkenwurz
  • 7,4% Roter Lein
  • 4% Staudenlein
  • 3% Quirl-Malve
  • 2% Echte Kamille
  • 2% Wald-Vergißmeinnicht
  • 2% Gemeine Nachtkerze
  • 3% Klatsch-Mohn
  • 1% Island-Mohn
  • 2 % Kleine Braunelle
  • 3% Hainsalbei
  • 1% Weiße Lichtnelke
  • 2% Gartenthymian
  • 2% Großblütige Königskerze
  • 2% Echtes Eisenkraut
  • 1% Hornveilchen
702731 Schotterrasen mit Kräutern SKR

entspricht HR 170 mit 1,7% Kräuteranteil, besonders bei Begrünungen im öffentlichen Bereich trägt diese Mischung zur Erhöhung der Artenvielfalt und zur Erhöhung der Lebensraumvernetzung bei.

Aussaat: 20 g/m²

Pflegeansprüche: gering

Schnitt: 3 Schnitte/Jahr ja nach Nutzung mind. 5 cm.

Anwendung: Parkplätze, Straßenbegleitgrün, extensive Flächen

Standort: für alle Lagen und Standorte

Mischungsanteile:

  • 15% Schafschwingel
  • 10 % Horstrotschwingel
  • 31,3% Ausläuferrotschwingel
  • 35 % Engl.Raygras
  • 3% Hornklee
  • 4% Gelbklee

 

Kräuterzusatz lt. RSM 7.2.2:

  • 0,2% Schafgarbe
  • 0,2% Wiesenflockenblume
  • 0,1% Wilde Karotte
  • 0,1% Weißes Labkraut
  • 0,1% Echtes Labkraut
  • 0,1% Löwenzahn
  • 0,3% Magerwiesenmargerite
  • 0,1% Kleine Bibernelle
  • 0,1% Spitzwegerich
  • 0,1% Kleiner Wiesenknopf
  • 0,2% Hornklee
  • 0,1% Gelbklee
702420 Biotopflächen (artenreiches Extensivgrünland) wie RSM 8.1

Mischungsanteil: Gräser:Kräuterverhältnis = 70:30, Mischungspartner und -anteile variieren ja nach Standort und werden bedarfsorientiert angepasst. Die Mischungen werden grundsätzlich nach den Varianten 1-4 lt. RSM 8.1 hergestellt. Die Verwendung von Wildformen und standortgerechten Herkünften bei Kräutern, Gräsern und Leguminosen wird, soweit verfügbar, angestrebt. Mischungen werden auf Anfrage standortangepasst hergestellt. Verwendung von Wildformen und regionalen Herkünften soweit verfügbar.

Aussaat: 5 g/m², bei Erosionsgefahr 15 g/m² und Halbierung des Kräuteranteils

Pflegeansprüche: gering

Schnitt: max. 1 Regenerationsschnitt/Jahr, 5−10 cm Schnitthöhe

Anwendung: Rekultivierungs- und Biotopentwicklungsflächen, Straßenbegleitgrün, extensiv genutzte Flächen im öffentlichen und privaten Bereich

Standort: alle Lagen(außer Extremlagen), gering bis mäßig nährstoffversorgte Standorte, trocken-wechselfeucht, Anpassung der Mischungsanteile je nach Lage und Standort

702090 - Dachbegrünung

Vegetationstragschicht 10−15 cm, gute Drainage vorgesehen, trockenheitsverträglich, Selbstregeneration durch Bestockung, Ausläuferbildung und Selbstaussaat, nach Fertigstellung keine Düngung und Beregnung

Aussaat: 5 g/m²

Pflegeansprüche: gering

Schnitt: 0−1 Regenerationsschnitt/Jahr

HR 170 Extensivmischung, Landschaftsrasen Standard mit Horn- und Gelbklee, HR 270 Land, schaftsrasen Standard, 702130 Landschaftsrasen Standard mit Kräutern, 702140 Landschaftsrasen trocken mit Kräutern wie RSM 7.2.2, 702141 Land, schaftsrasen feucht wie RSM 7.3, HR 187 Renovation-Profi Universalrasen, HR 287 Garten- und Spielrasen Extensiv, HR 167 Dauerwiesen-Mischung ohne Goldhafer für kalzinosegefährdete Betriebe, "OG", HR 157 Böschungsmischung zur Futternutzung, HR 257 Böschungs- Begrünungsmischung Spezial, HR 254 Strapazmischung mit Rohrschwingel, HR 253 Pferdeheu-Mischung, HR 258 Pferdeweide-Mischung, HR 259 Pferdeweidenmischung mit Kräutern, 701366 Kräutermischung für Dauerwiesen und -weiden PF 80, HR 255 Kräuterwiese zur Futternutzung KWLu (Rezept Luftensteiner), HR 256 Schafweide-Geflügelauslaufmischung, 803900 Bienenfreund - WB 220 Wolffmischung, HR 151 Kleegrasbegrünung mehrjährig, HR 171 Weinbergbegrünung extensiv mit Kräutern, HR 043 Weinberg u. Obstgarten Dauer-Blühmischung, 702120 Höhenlagenbegrünung bis 2200 m "Universal", 702410 HESA Blumenwiese mager universal, 702731 Schotterrasen mit Kräutern SKR, 702420 Biotopflächen (artenreiches Extensivgrünland) wie RSM 8.1, 702090 Dachbegrünung, 702426 Bienenreich Blühmischung